Sonntag, 13. November 2016

"ANKOMMEN in MÜMMELMANNSBERG"

Betr: "Ankommen in Mümmelmannsberg" Der Film - der im Ev. Gemeindezentrum gezeigt wurde, ist gut für die Menschen, die in diesem Film vor kommen !! Aber wie gut ist er für die, die schon da waren ?? Wie kommen diese bei den Menschen vor, die in diesem Film vorgestellt wurden ?? Es ist klar, das die sich integrieren müssen, die hier ankommen, aber wie werden die den integriert, die schon da sind ?? Denn Internationalität besteht nicht nur aus bestimmten Gruppen, die immer die Einheimischen da bei vergessen, auch mal an ihrem Leben teil habe zu lassen. ich war zwar schon bei einigen eingeladen, aber ich kam mir immer als Fremdkörper vor, weil ich nicht die Sprache verstanden habe, die dort vor Ort gesprochen wurde. Ob man so einen Gast einen Gefallen tut, möchte ich doch bezweifeln. Um sich zu integrieren, gehören immer mehrere Personen da zu, nicht nur der/die jenige die sich integrieren möchte. Denn Integration beruht auf Gegenseitigkeit !! Ich bin in den 50ziger schon mit anderen Nationen aufgewachsen, und in dieser Zeit war einfach vieles anders.Gibst du mir, so gebe ich dir, das fehlt heut zu Tage, wie so auch immer. (Bezugsquelle Billstedter Wochenblatt) 



 
Dies sind nur einige Personen, die man gut kennt. Es werden immer einige geben, die sich über gangen fühlen. All die jenigen, die sich engagieren, die möchte man nicht missen, weil sonst nicht all so viel passieren würde. Um noch auf jemandem zu kommen, den man ins Herz geschlossen hat, ist die Familie Leyton, die sich jahrelang engagieren, nicht nur im Stadtteil Mümmelmannsberg.                                                                       


  

Donnerstag, 4. August 2016

"DOS-IS 100"

Am 04.08.2016 ist das Heft "Das Dosierte Leben" / Avant-Avantgarde-Magazin für Sinn,Unsinn,Lebensfreude und Weltherschaftsbestrebungen erschienen. 
Erschienen ist dies Heft bei Jochen König - 69412 Ebersbach.
Seit vielen Jahren sind bei uns die Verbindungen nicht abgebrochen, und haben schon mal zusammen gearbeitet. Nun ist die 100 Augabe erschienen, und Jochen König rief mit zu machen, und wir  (ich) machten mit. 

Wer dieses Meisterwerk erstehen möchte, sollte sich an diese Adresse wenden 

http://www.das-dosierte-leben.de/redaktion.html 

Nun möchte ich hier ein klein Auszug aus diesem Heft präsentieren !! 







Diese Ausgabe kann man auch bei Jochen König direckt kaufen für nur 6,12 €. Auch wer hier mit machen möchte, kann sich an ihn wenden !! Denn bildnerisch, schriftlich, hast du die Chance, endlich mal das aus zu drücken, was du schon immer aus drücken wolltest.   

DDL hat viel zu sagen, denn wer 20 Jahre lang besteht, kann eine Menge mit teilen. Wie schon beschrieben, hier könnt ihr Schreiben oder graphisch Dinge machen, 
die man so vielleicht gar nicht gesehen hat !!  
Des halb wird weiter 20 Jahre DDL gefeiert, in Form einer neuen Ausgabe 100b, die jeder ab Oktober 2016 beziehen kann. Hier zu einige Auszüge. 








Wer jetzt Lust bekommen hat, hier die Zuschrift: 
DDL Jochen König 
Dr. Weiß Strasse 3
69412 Eberbach 





Mittwoch, 29. Juni 2016

StreetArt Festival Billstedt 2016

Es ist immer so eine Sache, wie man etwas erfährt. Jeden falls habe ich es nicht aus der Presse erfahren, bis zum heutigem Tag den 29.06.2016 hat noch keiner drüber berichtet. Denn ich habe gemeint, es ist etwas besonderes, wenn ein StreetArt Festival in ein Bezirk kommt. Aber dem ist nicht so !! 
Es war mal wieder das Internet, wo durch ich es erfahren habe, also machte ich mich schlau. Wenn man das so beschreiben kann,denn dort erfuhr ich auch nicht all so viel. 
Es war wie verhext, im BillstedtCenter erfuhr ich auch nicht all so viel, jeden falls nicht über die Abläufe. Bis ich doch denn kurz vor Toreschluß die zeitlichen Abläufe aus dem Internet ab kopierte, um sie dann aus zu drucken. Jeden falls war ich nicht begeistert, über dieser Nichtmitteilungen. 
Also fuhr ich am ersten Tag dort hin, nichts, wirklich nichts zu sehen, außer ein paar (wenn man das so beschreiben kann) WorkShops !!
                                                                         
                                                                               
                                                                          
Nee, doch nicht, da war doch einer, der am Zeichnen war, wie hier zu sehen ist. 
                                                                            
Das war der einzige, den ich an diesem Tag an getroffen habe, und wir unterhielten uns ganz gut. Einige Spinnerein von mir, verewigte er auf diese Wand, was ich ganz gut fand !! Das tut ja nicht jeder, denn er mußte diesen Auftrag zu einem festen Zeitpunkt ferig haben, und fühlte sich doch mit der Zeit genervt !!  

Eine StreetARt Gallerie gab es auch noch, aber die ließ zu wünschen übrig, wie hier zu sehen ist !!
                                                                         
Wenn die Besucher im Untergeschoß an kamen, wurden sie mit diesem Bild empfangen, sonst gab es noch nichts zu dieser Zeit !!                                                                  
                                                                          

Weiter hin wurde versucht, die Besten StreetArt Künstler-innen mit Stellagen vor zu stellen, was nur teil weise gelungen ist wie die Bilde hier zeigen !!
                                                                   
Mir persöhnlich waren diese Stellagen mit der Vorstellung zu minimal !! Also habe ich Bilder von diesen Künstlern Ausgesucht, um sie hier zu präsentieren !! Denn da zu sind mir diese Künstler-Innen zu wichtig !!                                                                            
                                                                            
                                                                           
Ich könnte noch viele andere hier platzieren, aber dann wird es wohl zu viel, mögen mir es die anderen verzeihen !! Denn es wurden ja auch Bodenkunst gemacht, aber ich habe nie jemanden dort malen sehen !! Auch wenn hier ein Foto auf taucht, was nicht von mir ist !!
                                                      
                                                                                


                                                                          

                                                                       
                                                                               
Mein Fazit bis zum heutigem Tage lautet: "Ein Festival was so keiner braucht, auch wenn ich mehrere Tage dort war". Wenn bis nach einer Woche, keine Zeitung da drüber berichtet, dann sollte sich jeder die Frage stellen: "Wo zu ??" 
Die Künstler-innen die dort gearbeitet haben (wann auch immer), haben so etwas nicht verdient, so viel steht schon fest !!                                         
              

Sonntag, 5. Juni 2016

Fanny Müller ist verstorben !!


Es trifft einen immer wie ein Schlag ins Untergehölz, wer in diesem Jahr schon so alles von uns gegangen ist !! Fanny Müller ist zu HINZ&KUNZT gekommen, weil es dort den Schreibwettbewerb gab. Diesen hat der HINZ&KUNZT Verkäufer Erich Heeder mit dem Strassenmagazin ins Leben gerufen. So ist dann Fanny Müller (eigentlich Ingeborg Glock; * 17. Juli 1941 in Helmste; † 17. Mai 2016 in Hamburg) in der Jury dieses Literaturwettbewerbes auf getaucht. So haben wir sie alle von einer Seite kennen gelernt, wie sie wohl noch keiner gesehen hat. Und dann wurde uns mal mit geteilt, als sie öfter nicht kam, das sie krank sei, und nicht könnte. Nun möge sie ja von uns gegangen sein, aber ihre Art sich zu artikulieren bleibt !! Vielleicht wird sie ja noch lange in uns weilen, 

in diesem Sinn Erich Heeder -Stadtteilkünstler - Autor, und Dichter

Bezugs-Links: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Fanny_M%C3%BCller - Hier kann man alles überr sie finden, was Frau - Mann über sie wissen möchte !!