Sonntag, 13. November 2016

"ANKOMMEN in MÜMMELMANNSBERG"

Betr: "Ankommen in Mümmelmannsberg" Der Film - der im Ev. Gemeindezentrum gezeigt wurde, ist gut für die Menschen, die in diesem Film vor kommen !! Aber wie gut ist er für die, die schon da waren ?? Wie kommen diese bei den Menschen vor, die in diesem Film vorgestellt wurden ?? Es ist klar, das die sich integrieren müssen, die hier ankommen, aber wie werden die den integriert, die schon da sind ?? Denn Internationalität besteht nicht nur aus bestimmten Gruppen, die immer die Einheimischen da bei vergessen, auch mal an ihrem Leben teil habe zu lassen. ich war zwar schon bei einigen eingeladen, aber ich kam mir immer als Fremdkörper vor, weil ich nicht die Sprache verstanden habe, die dort vor Ort gesprochen wurde. Ob man so einen Gast einen Gefallen tut, möchte ich doch bezweifeln. Um sich zu integrieren, gehören immer mehrere Personen da zu, nicht nur der/die jenige die sich integrieren möchte. Denn Integration beruht auf Gegenseitigkeit !! Ich bin in den 50ziger schon mit anderen Nationen aufgewachsen, und in dieser Zeit war einfach vieles anders.Gibst du mir, so gebe ich dir, das fehlt heut zu Tage, wie so auch immer. (Bezugsquelle Billstedter Wochenblatt) 



 
Dies sind nur einige Personen, die man gut kennt. Es werden immer einige geben, die sich über gangen fühlen. All die jenigen, die sich engagieren, die möchte man nicht missen, weil sonst nicht all so viel passieren würde. Um noch auf jemandem zu kommen, den man ins Herz geschlossen hat, ist die Familie Leyton, die sich jahrelang engagieren, nicht nur im Stadtteil Mümmelmannsberg.                                                                       


  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen